Neuer Schanzenrekord zum Pokalspringen des Oberbürgermeisters

0

Insgesamt 93 Schanzenadler flogen am vergangenen Wochenende im Zwölfmorgental auf drei Schanzen zum diesjährigen Oberbürgermeister-Pokalsprunglauf der Stadt Wernigerode.
In der jüngsten Schülerklasse, der Jahrgänge 2010/11, konnte Julia Domogalla zwei blitzsaubere Sprünge auf der 8m-Schanze zeigen und gewann vor ihrem Vereinskameraden Matti Sommer. Matti teilte sich den zweiten Platz mit Marvin Damköhler, vom benachbarten WSV Braunlage. Trotz der Bestweiten von 7m in beiden Durchgängen, kam Merle Probst nach einem Sturz im ersten Durchgang nur auf einen undankbaren siebten Platz.
Bei der Schülerklasse 9/10 der Mädchen gewann die immer besser werdende Lara Leuthold von der 18m-Schanze und freute sich sichtlich über ihren Pokal. Konkurrenzlos in der SK 11/12 gewann Kim Amy Duschek nach Weiten auf 17m und 17.5m.
Stefan Keil konnte ebenfalls einen Pokal als Zweitplatzierter in der Klasse Ü30 der Herren für sich gewinnen. Nach 53m im ersten Durchgang der 63m-Schanze, folgten 49.5m im zweiten Durchgang.
Bei den Herren gab es einen neuen Rekord von 69m auf der Zwölfmorgentalschanze. Aufgestellt wurde er von Lukas Wagner vom WSV Lauscha im ersten Durchgang. Nach 68m im zweiten Durchgang gewann Lukas Wagner verdient. Im hochkarätigen Feld der Herren ging Platz zwei an Paul Winter aus Willingen mit 65,0 und 63,5 m knapp vor Justin Lisso vom WSV Schmiedefeld.
Auf der K18 gab es in der Sonderklasse eine weitere hervorragende Leistung durch den 12-jährigen Harzer Tim Andersch, der erstmals auf der Schülerschanze 20,5 m stand.
Den weitesten Sprung auf der K63 bei den weiblichen Athletinnen stand die Thüringerin Alina Ihle vom SV Biberau mit 64m.
Ein besonderer Dank geht an alle Helfer und Sponsoren, die den Wettkampf ermöglicht haben.

zu den Ergebnissen
zur Bildergalerie

Comments are closed.

Zur Werkzeugleiste springen