Feuertaufe für die Skitty World Nordic – Sommer

0

Von Dr. Andreas Lange – Bad Dürrenberg/Leuna: Erst kürzlich kamen die lang ersehnten letzten Teile der Skitty World Nordic bei den Skilangläufern des TSV Leuna e.V. an. Wie sie aber nutzen, wenn im Gelände des Events, bei dem sie zum Einsatz kommen soll, keine asphaltierte Fläche zur Verfügung steht. Schon im letzten Jahr haben die Skiläufer des TSV Leuna beim alljährlichen Brunnenfest in Bad Dürrenberg aus der Not eine Tugend gemacht und Skilanglauf auf ausgedientem Kunstrasen eines Feldhockeyplatzes mitten im Sommer auf Ski angeboten. Was aber, wenn dann noch der Termin des Brunnenfestes mit dem der Kreis-Kinder- und Jugendspiele zusammen fällt. Das Brunnenfest mit unserem Angebot hatte 2017 einen nicht unerheblichen Zuwachs für die trainingsgruppen der Kinder gebracht. Bei den Kinder- und Jugendspielen waren die organisierten Kinder unter sich. Auch hier hatten die leunaer Skisportler mit Steffen-Kohl-Bosdorff, Sabine Löschke und Dr. Andreas Lange an der Spitze recht schnell eine Lösung parat. Die Kreis-Kinder und Jugendspiele im Skilanglauf finden am 23. Juni 2018 mit dem Skitty-Parcour nordic im Rahmen der 255. Brunnenfestes in Bad Dürrenberg mit Langlaufski statt. Alle Kinder, die Spaß und Interesse daran haben, können teilnehmen, haben zwei Zeitläufe von denen der bessere in die Wertung kommt. Das Konzept ging auf, 44 Kinder kamen bis Wettkampfende 15:00 Uhr in die Wertung. Der Kunstrasenbelag wurde durch eine Klassik-Spur ergänzt, die der Verein gerade von der Firma Mr.Snow, Chemnitz, erworben hatte. Damit stand sogar ein Schnee-ähnlicher Untergrund zur Verfügung. Da die Siegerehrung für 16:00 Uhr angesetzt war, mussten die Wertungsläufe leider beendet werden, obwohl da immer noch Kinder Schlange standen, um sich mit den Langlaufski auszuprobieren. Rund 1/3 der Teilnehmer hatte bis zu dem Zeitpunkt noch nie Kontakt mit dem organisierten Skisport. Das dieses Konzept aufging, darauf sind die Organisatoren besonders stolz. Die Medaillen und Urkunden gab es dann von der Präsidentin des Kreissportbundes Saalekreis Angela Heimbach und dessen Geschäftsführerin Steffi Meyer überreicht, die dabei tatkräftig von der Brunnenkönigin unterstützt wurden. Der Andrang setzte sich auch Sonntag noch fort, obwohl es da nicht mehr um die begehrten Medaillen ging. Nach dem Festumzug war der Ansturm auf den Skitty-Parcour so groß, dass die Helfer kaum mit Schuhe-zubinden, Ski aussuchen und Anschnallen und Strecke erklären hinterher kamen. Selbst die Brunnenkönigin und der Bürgermeister Christoph Schulze ließen es sich nicht nehmen, den Parcour selbst mit Langlaufski zu durchqueren. Am Ende kann nur geschätzt werden, dass etwa 200 – 250 Kinder mitten im Sommer auf den Ski gestanden haben. Kein Wunder, dass danach schon gemeinsam an neuen Ideen für die kommenden Jahre getüftelt wurde.

2018_KKJS_Ergebnisse-Skilanglauf

Comments are closed.

Zur Werkzeugleiste springen