Alpine Rennsportler in den Punkten

0

Icon

Nach dem die für das Wochenende geplanten Rennen leider alle dem warmen Wetter zum Opfer fallen, hier ein Bericht zur bisherigen Saison. Zusammen mit dem Berliner Skiverband haben wir an vielen Herbstwochenenden in der Skihalle in Wittenburg Slalom trainiert. Unter Anleitung eines professionellen Trainers waren aus Sachsen Anhalt bis zu 6 Teilnehmer dabei.  

Icon

Bei den ersten Rennen an gleicher Stelle, 2 Deutschland Pokal Slaloms konnte das leider noch nicht umgesetzt werden, die Piste war einfach spiegelglatt.

Besser war danach ein Nachtslalom in Augustusburg, Höhe ca. 400 m ü NN, mit super Kunstschnee Piste. Hier fuhr Andreas Günnel  in der Gesamtwertung unter die ersten 10.

Bei den Thüringer Schülermeistershaften in Steinach war Paul Günnel im Slalom mit dabei und technisch durchaus ebenbürdig. Leider fehlte aber doch an den Toren etwas die Aggressivität, um näher an die Spitze heranzufahren. Insgesamt waren es aber saubere Fahrten.

Bei den Niedersachsen Meisterschaften wurden wegen des Wetters leider die Slalom rennen gestrichen aber es wurden auf der FIS Strecke am Wurmberg die ersten DSV Punkterennen ausgetragen. Es waren sehr schnelle Riesenslalom Rennen, die besonders am Steilhang von allen Teilnehmern einiges an Mut verlangten. Bei den Schülern erkämpfte Paul einen tollen 3. Platz, die Rückstände zum Sieger betrugen pro Durchgang nur 1 Sekunde.

Bei den Herren war Michael Rabe im ersten Rennen noch mit dabei, im zweiten waren die gefahrenen Punkte durch einen Fehler im oberen Teil leider schlechter. Maik Scheffler fuhr in beiden Rennen im Rahmen seiner Möglichkeiten, während Andreas Günnel besonders im zweiten Rennen mit Rang 5 und 90 Rennpunkten ein sehr gutes Resultat herausfuhr.

– Andreas Günnel, Sportwart Alpin

Comments are closed.

Zur Werkzeugleiste springen