Skisportler messen sich beim 22. Hasselfelder Triathlon

0

Wie auch in den vergangen Jahren fand am ersten Sonntag im Juli bei perfektem Wetter und optimalen Bedingungen das traditionelle Waldseebad-Fest in Hasselfelde statt.
Um 10.00 Uhr starteten 10 Kinder zu ihrem Triathlon-Wettkampf mit Schwimmen, Radfahren und Laufen. Vom heimischen Skiverein kämpften 3 Staffeln mit Liv und Lucy Hildebrand, Marie Martin, Max Böhnke, Felix Welzel, Jette Fessel, Larissa Höhn und Paula Ranft um den Sieg und Ben Müller aus Wernigerode sowie Richard Sterz aus Quedlinburg waren als Einzelkämpfer am Start.
Im Anschluss starteten bei den Jugendlichen ab 17/Erwachsenen 15 Einzelstarter sowie 4 Staffeln. Erfolgreich waren hier:
Männer: 1. Daniel Ragoß, NSV Wernigerode, 2. Kjeld Bollmann, NRT-Protective, 3. Thomas Mota, Quedlinburg
Frauen: 1. Christiane Koch, TSG GuthsMuths Quedlinburg, 2. Lena Stallmann, NSV Wernigerode, 3. Franziska Dahlhaus, NSV Wernigerode
Staffeln: 1. gemischt NSV Wernigerode (Felix Bolze, Jan Hildebrand, Chiara Jansen), 1. Männer NSV Wernigerode (Felix Fleischer, Thomas Hedderich, Thomas Kühlmann, 2. Männer Skiverein Hasselfelde (Nicky Ehrlich, Marco Krebs, Hannes Moring), 1. Frauen Skiverein Hasselfelde (Melanie Martin, Manuela Leisner, Josephine Hedderich)

Zeitgleich begann um 10.00 Uhr das Beachvolleyball-Turnier. Hier spielten 9 Mannschaften aus dem gesamtem Landkreis Harz gegeneinander. Auf dem obersten Treppchen landeten die Geschwister Winkler aus Harsleben. Platz 2 ging an die Lokalvertreter aus Hasselfelde Herschelmann/Ecklebe. Den 3.Platz sicherten sich Jänichen/Ritter aus Quedlinburg/Ballenstedt.

Kurz nach dem Mittag leitete das Luftmatratzen-Rennen das Waldseebad-Fest ein. Dabei mussten die teilnehmenden Kinder mit ihrer Luftmatratze eine Strecke von ca. 150 Metern zurücklegen.
Mit heißen Rhythmen hat Manuela Leisner beim Aqua-Zumba nicht nur die Wassertemperatur des Waldseebades erhöht, sondern auch die Teilnehmer ganz schön in Wallung gebracht.
Wie auch im letzten Jahr übernahmen viele Besucher eine Enten-Patenschaft und schickten diese in das Rennen. Die 10 schnellsten Enten bescherten ihren Paten schöne Preise.
Bei einem Arschbomben-Contest konnten 15 Kinder und Erwachsene ihr Können vom Sprungturm präsentieren.
Apropos präsentieren: Als Highlight des Tages wurden zwei neue Wasserattraktionen vorgestellt. Der Skiverein Hasselfelde überlässt dem Waldseebad als Leihgabe ein Stand-Up Paddle sowie ein Tretboot für Kleinkinder, welche ab sofort gegen einen kleinen Obulus bei der Bademeisterin Petra Tiebe ausgeliehen werden können.
Die Neptun-Taufe war der krönende Abschluss eines erfolgreichen und schönen Tages im Waldseebad. Hierbei wurden lustige Namen aus der Meereswelt für groß und klein vergeben, wenn man einen Schluck des ekligen Neptun-Gesöffs zu sich nahm.

Bleibt am Schluss sich bei den vielen Helfern zu bedanken:
der Feuerwehr Hasselfelde, Hotel Bodeblick/Treseburg für die Entenausleihe, den Kinderschminkerinnen Nicole Bötticher und Sarah Dörje, unserer Bademeisterin Petra sowie bei den vielen Kuchenbäckern und Sponsoren rund um Hasselfelde.
Der Erlös des ganzen Festes soll für weitere Anschaffungen für das Waldseebad verwendet werden.

Ergebnisse

Comments are closed.

Zur Werkzeugleiste springen