Köthener Athleten beim 1. Deutschen Schüler Cup (RWS CUP) in ausgezeichneter Form

0

Diese erste Leistungsüberprüfung der Biathleten fand in Oberhof /Thüringen statt. Die S13 war in Oberhof das erste Mal auf nationaler Ebene dabei. Keiner wusste was seine Leistung wirklich wert ist. Mit 174 Ringen beim Schießen einer Ringserie von 4×5 Schuss liegend auf Papier, erzielte Alexander Finze eine sehr gute persönliche Ringzahl. Wir wollten die Trainingsleistungen bestätigen, um dann zu schauen wofür es am Ende reicht. Mit Platz 9 ein gutes Ergebnis. Der Weg nach vorn, am zweiten Tag zum Verfolger in der klassischen Technik über 3km, war doch schon weit. Hoch konzentriert und motiviert ging Alexander schon zum einlaufen. Hier merkte er schon es geht gut und entschied sich für ein offensives Rennen. Doch was er dann bot, verblüffte selbst die Trainer. Platz um Platz schob er sich nach vor. Ca. 500m vor dem Ziel war er Zweiter. Jetzt kam von hinten Tom Richter (Sachsen) und setzte zum Überholen an. Doch Alexander lies es nicht zu und setzt sofort selbst einen Konter. Mit starken Doppelstockschüben hielt er Tom Richter im Zaum und konnte den 2. Platz verteidigen.
Jessica Friedrich S14w und Ronja Twieg S15w konnten bei ihrer Ringserie von 2×5 Schuss liegend und 2×5 Schuss stehend persönliche Bestleistungen schießen. So hatten sie keine schlechten Ausgangspositionen für den Verfolger über 4,5km. Jessica Friedrich gab nach einer Krankheit ihr möglichstes, doch es war an diesem Tag leider nicht ausreichend. Dies war für sie eine große Enttäuschung. Ronja Twieg, die eigentlich eine gute Laufform hat, brauchte die erste Runde um in den Wettkampf zu kommen. In der 2. und 3. Runde lief sie sehr gute Zeiten, doch der Abstand nach vorn war schon zu groß.
Alle wussten das am letzten Tag zum Cross – Massenstart unter Staffelbedingungen ein gutes Schießen und möglichst keinen Strafrunden erforderlich sind. Alexander Finze und Ronja Twieg benötigten nur einen Nachlader und bestätigten so ihr gutes Schießvermögen. Alexander Finze merkte man die Strapazen vom Vortag an, er belegte Platz 8. Ronja Twieg lief ein beherztes Rennen. Sie war in der 2. Startwelle gestartet und lief sogar in die 1. Startwelle rein. Endlich konnte sie sich für ihren Trainingsfleiß belohnen. Platz 11 war unter 40 Startern saustark. Jessica Friedrich ließ sich trotz mehrere Nachlader nicht unterkriegen und lief ihr Rennen mit Anstand zu Ende.
Der Skiclub 1927 Köthen ist stolz auf seinen Sportler, die sich gegenüber den Eliteschulen gut präsentieren konnten.
Ergebnisse:
2018_09_28-Ergebnisliste_RWS _Schießen-Einzel
2018_09_28-Ergebnisliste_RWS _Schießen-Manschaftswertung
2018_09_29-Ergebnisliste_RWS _Verfolgung
2018_09_30-Ergebnisliste_RWS_Massenstart
2018_09_30-Pokalwertung

Comments are closed.

Zur Werkzeugleiste springen