Erfolgreiches Wochenende für die Skisportler des TSV Leuna e.V.

0

Der TSV Carlsgrün/Frankenwald e.V. richtetet am Wochenende die Deutschen Meisterschaften im Rollski Lange Strecke aus. Mehr als 40 Verantwortliche waren mit den Vorbereitungen dieser DM betraut. 11 Starter des TSV Leuna e.V. waren am Start dieser Deutschen Rollskimeisterschaften, welche an beiden Tagen von mehr als 1000 Zuschauern angefeuert wurden.

Am Samstag fand für die Erwachsenenklassen zunächst der 1,5 km lange Prolog, einem Bergsprint in der klassischen Technik von der Krötenmühle bis zur Turnhalle von Carlsgrün über 110 Höhenmeter und einer Zielankunft wie bei derTour de France mit über 400 Fans statt.

 

 

 

Gestartet wurde im Einzelstartmodus mit 30 Sekunden Abstand. Die 3 Kids-Trainer des TSV Leuna e.V. und Speedskating-Ass Tina Strüver liesen sich nicht von ihren Zielen ablenken und stürmten unter dem tosenden Anfeuerungsrufen ihrer Schützlinge den immer steiler werdenden Anstieg hinauf. Am schnellsten der Vier im Ziel war nach 9:54 min. Sabine Löschke wurde damit Siegerin der Klasse A3. Auch Tina Strüver legte einen super Bergsprint, in der für sie ungewohnten klassischen Technik hin und erreichte nach 10:14 min. das Ziel und belegte damit den 4. Platz der AK Damen 21 mit nur 3 Sekunden Rückstand auf Platz 3. und das war die WM Dritte 2013 Tina Willert vom SV Lützel. Da war für das Verfolgungsrennen und eine DM Medaille am Sonntag noch alles offen. Michael Ecke erreichte nach 11:16.min. das Ziel und belegte den 5.Platz bei den Herren A3. Unser Senior, der 70jährige Hans Söllner kämpfte sich in 11.26 min. den Berg hinauf und wurde Dritter bei den Herren A8.

Am Sonntag starteten dann die Kinder und Jugendlichen im Massenstartrennen um die Titel bei den Deutschen Meisterschaften über den langen Kanten. Die Jungs und Mädchen der Klasse U10 und U11 mussten die 6 km lange Strecke im klassischen Stil laufen. Gemeinsam starteten sie vom Dorfplatz in Carlsgrün auf die Kreisstraße Richtung Langendorf, wo sie dann 2 Runden laufen mussten. Cora Löschke überquerte als Streckenschnellste nach 18:18 min. über 6 km glücklich die Ziellinie.

Ca. 50 Sekunden später entfachte das Duell um den Streckensieger der Jungen über die 6 km. Nach einer Laufzeit von 19:09 siegte Lukas Ecke (U11) mit nur 1 Sekunde Vorsprung vor Laurence Sikorski (U10) in der Streckenwertung. In der Altersklassenwertung konnten sich aber beide über Gold freuen. Und auch Aniko Gäuer war nach 20:14 min. glücklich im Ziel und freute sich über die Silbermedaille in der U11w.

Danach ging es für die Jugend über 10 km in der freien Technik um die Titel. Hier liefen der 12jährige Cedric Sikorski nach 28:04 min. auf den Bronzerang der U12 m und unsere Mandy Bauer, die im März bei den Special Olympics in Inzell Gold gewonnen hatte lief nach 34:22 min. auf den Bronzerang der U13w.

Bei den Erwachsenen starteten die Läufer dann im Zeitrückstand vom Samstag in ein spannendes “Mann gegen Mann” Verfolgungsrennen in der freien Technik mit teilweise über 50 km/h in den Abfahrten. Die beiden Damen und Hans Söllner mussten 20 lange Kilometer auf Verfolgungsjagd gehen. Und das taten sie auch. Sabine Löschke und Tina Strüver im Abstand von 20 Sekunden gestartet, liefen die gesamten 20 km alleine gegen den Wind und holten Runde um Runde vor ihnen gestartete Läuferinnen und Läufer ein. Am Ende lief Sabine Löschke die Zweitschnellste Zeit aller Damen über die 20 km und gewann nach einer Gesamtlaufzeit der beiden Tage von 47:15 min. Gold in der Klasse A3 Damen. Auch Tina Strüver konnte die vor ihr platzierte Tina Willert überholen und sogar noch 3:30 min. Vorsprung zu ihr rauslaufen, so dass sie sich souverän nach 48:55 min. die Bronzemedaille sicherte. Auch Hans Söllner schaffte es noch den 1:22 Minuten vor ihn gestarteten Dietmar Sünkel von der SG Wallenfels einzuholen und sicherte sich nach einer Gesamtlaufzeit von 58:17 min. die Silbermedaille in der A8 hinter Bernhard Döring vom SC Kelkheim. Michael Ecke vom TSV Leuna e.V. lief in einer starken Altersklasse über 30 km Verfolgung in 1:42:03 h auf den 5. Platz bei den Herren A3.

Comments are closed.

Zur Werkzeugleiste springen